Freitag, 23. November 2007

Für das kommende Frühjahr kündigt die Firma Westfalia die Rückkehr eines alten Freundes an. Der Sven Hedin wird nun auf der Basis des VW Crafter 35 gebaut. Mit großem Stauraum, viel Komfort und bewährten Ausstattungsdetails wartet das voll familientaugliche Reisemobil auf. Der schwedische Entdecker steht wieder als Namenspate und belebt so die große Tradition der Westfalia Van Conversion im Reisemobilbau.

Westfalia verspricht, dass das neue Mobil in seiner Klasse Aufsehen erregen wird. Bewährtes wurde in hohen Standard integriert. Und das in der gewohnte Manufakturqualität. Das erprobte Vier-Raum-Konzept tut ein Übriges, um alte Freunde zu behalten und neue zu gewinnen.

Zur Ausstattung gehören eine 3er-Sitz- und Liegebank mit integriertem Stauraum, fünf Sitze und vier Schlafgelegenheiten, doppelter Boden im Heckbereich, Dachbett und der Badbereich mit Heckdurchgang. Um die Wartezeit zu verkürzen, hält Westfalia die Neugierigen über die Entwicklung des Fahrzeug auf der Internetsite auf dem Laufenden.

Foto: Westfalia Van Conversion

Comments are closed.