Sonntag, 7. September 2008

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. So lautet ein Sprichwort. In der Wirtschaft sind es zumeist nicht Nachbarn, sondern so genannte Wettbewerber, die einem Kopfschmerzen bereiten können. Das musste nun auch die Firma Bürstner erfahren.

Die Audi AG hatte nämlich Bedenken wegen der Teilintegrierten-Reihe namens Quadro angemeldet. Die Ingolstädter sahen eine Verwechslungsgefahr mit ihren Sportlimousinen des Typs Quattro. Dem geneigten Autokäufer sollte man eigentlich zutrauen, dass er verschiedene Schreibweisen und erst recht den Unterschied zwischen einem Reisemobil und einem Sportwagen erkennt. Aber Bürstner beendete den Konflikt, indem die Modellreihe umgetauft wurde.

In der neuen Saison geht nun der Ixeo an den Start. Es gibt ihn in vier verschiedenen Grundrissen, ebenso wie das Jubiläumsmodell Ixeo fifty. Bleibt nur zu hoffen, dass es keinen Ärger mit dem Schweizer Touristikportal Ixeo gibt. Denn Reisen und Reisemobil, das liegt doch ganz nah beieinander…

Foto: Bürstner



Dienstag, 15. Juli 2008

Mehr Licht, mehr Sicht, viel Komfort und jede Menge Fahrspaß – der Sun TI von Knaus bietet Sommerlaune pur. Sein doppelt verglastes Dach schafft ein völlig neues Raum-Gefühl – mit natürlicher Helle, die das Cockpit und den Wohnbereich immer richtig in Szene setzt. Preis-gekröntes Design, das nicht nur bestechend schön, sondern auch funktional durchdacht ist.

Ein breites Grundriss-Spektrum kommt individuellen Ansprüchen entgegen, mit Einzel- und F-Betten sowie variablen Bettenbau-Möglichkeiten Auf Wunsch kommt er mit großem, verdunkelbarem Glasdach (in Fahrzeugbreite) – doppelt verglast (außen Glas, innen Acryl), für optimale Isolierung und reduzierte Kondenswasser-Bildung daher. Drehbare Komfort-Sitze im Cockpit tragen auch als bequeme Sitz-Elemente zur variablen Sitzgruppen-Erweiterung bei. Aufwändig ist auch das Licht- und Möbel-Design (optional mit Lederausstattung, Bettbezügen in Microfaser und Federkern-Matratzen). Ansprechende Extras gibt es außerdem im Paket: zum Beipiel Aguti-Pilotensitze oder 17“-TV-System mit Knaus Schwenkarm und platzsparender Unterbringung in der Hutze

Ein Gigant in Erscheinung und Ausstattung mit Imposanten 7,12 Metern Länge und ausgerüstet mit großer Garage setzt der Sun TI 700 MG Meilensteine im Segment der teilintegrierten Reisemobile. Die längste Version der Komfort-Baureihe Sun TI bietet nicht nur reichlich Raum für Gepäck und Freizeitgerät, sondern auch perfekten Wohn- und Schlaf-Komfort – ausgelegt für bis zu drei Personen.

Foto: Knaus



Freitag, 25. Januar 2008

Neu und anders Mit dem ersten Teilintegrierten seit über 25 Jahren repräsentiert der Westfalia WestVan eine neue Dimension in der Kompaktklasse. Auf Basis des Ford Transit konzipiert und gebaut steht ein Reisemobil zur Verfügung, das mit vielen neuen Detaillösungen aufwartet.

Bestechendes Exterieur mit automotiven Formen und Farben sowie die elegante, sportliche und funktionelle Inneneinrichtung machen den WestVan zu einem neuen Highlight für alle Freunde des unabhängigen Reisens. Hinsichtlich der Qualität und Alltagstauglichkeit ein echter Westfalia.

Der innovative Grundriss sieht Fahren, Wohnen und Schlafen auf einer Ebene vor. Er bietet zwei plus einen Schlafplatz mit einem innovativen Doppel- und einem festen Heckbett. In der geräumigen Heckgarage können Fahrräder oder Motorroller untergebracht werden. Das Diesel-/Luft-Heizsystem sorgt für angenehme Wärme in dem voll wintertauglichen WestVan.

Foto: Westfalia