Freitag, 21. November 2008

Mit dem Integrierten Laika Rexosline 800 L aus der neuen Luxuskategorie Prestige L der Rexosline-Baureihe, öffnet Laika ein neues Kapitel. Markant, modern und aggressiv präsentiert sich der Rexosline 800 L mit automotiver Front, Kühlergrill und Scheinwerferfassungen verchromt. Die Silber-Metallic Lackierung des Fahrgestells unterstreicht dabei seine aerodynamische Linie. Besonders einladend: das hinterleuchtete Laika Logo am Eingang des Fahrerhaus.

Der 800 L ist 8,30 Meter lang und basiert auf der leistungsstarken Iveco 50C18 Mechanik und überzeugt durch 176 PS, Hinterradantrieb und Zwillingsbereifung. Das Innendesign im “stile nautico” und das Möbeldekor in Nußbaum dunkel machen den Wohnraum zu einem Erlebnis aus Eleganz und Harmonie. Die Innenbeleuchtung in LED erlaubt nicht nur eine hohe Energieersparnis, sondern wechselt auch ganz bequem per Fernbedienung die Farbe (Beleuchtung in Weiß, Blau, Rot, Rosa, Grün und Hellblau) – Lichttechnik für eine einzigartige Atmosphäre.

Der 800 L überzeugt durch seine großzügige Wohnwelt im vorderen Bereich. Der Sitzgruppen-Tisch, ebenfalls in marittimem Stil, ist um 360 Grad verstellbar. Ein Highlight ist die zentrale Designküche. Ausgestattet mit zahlreichen Stauraummöglichkeiten in Perlmuttweiß und mit eleganten Möbelgriffen in satiniertem Chrom. Die Küchenarbeitsfläche ist ultra-resistent (Cristalan), kratzfest und mit Soft-Touch Effekt. 

Der durch eine massive Tür abgetrennte hintere Wohnraum ist ein wahres Schlafparadies mit zwei großzügigen Einzelbetten, die durch ein einfaches System zu einem bequemen Doppelbett umfunktioniert werden können. Die verstellbaren Leselampen und der „Sternenhimmel“ aus einzelnen blauen LED Spots komplettieren die Ruhezone.

Das hochwertige Bad des 800 L verfügt über ein Waschbecken in Porzellan-Optik und Soft-Touch Effekt, Mischarmaturen in elegantem Design, sowie zahlreiche exklusive Details und großzügigem Stauraum. Die separate Duschkabine mit integrierter Hydromassage verfügt ebenfalls über einen Dachlüfter und Beleuchtung.

Foto: Laika



Samstag, 15. Dezember 2007

Laika ist nicht nur der Name der Hündin, die von der Sowjetunion ins All geschossen wurde und damit das erste Lebewesen im Weltraum war, sondern auch der eines italienischen Herstellers von Reisemobilen. In der Tat war Firmengründer Giovambattista Moscardini von den Abenteuern im All so begeistert, dass es deswegen diesen Namen für sein Unternehmen wählte. Als Logo der 1964 gegründeten Firma entschied er sich für den roten geflügelten Windhund.

Im selben Jahr wurde der erste Caravan produziert, der „500“ war so klein, dass er von einem Fiat Cinquecento gezogen werden konnte. Seit mittlerweile 30 Jahren werden in dem Produktionswerk im mittleren Chianti Reisemobile hergestellt. Tag für Tag arbeitet ein gut eingespieltes Team von Technikern und Ingenieuren auf über 20.000 Quadratmetern Fläche. Ihren Köpfen entsprang die Neuheit für die kommende Saison, die Rexosline.

Die neuen Integrierten stellen die absolute Synthese von Erfahrung, Technologie und Design dar. Der exklusive Stil der eindeutig automotiven Karosserie, die perfekt aerodynamische Linie, die niedrige Außenhöhe und die Eleganz der Formen machen aus den Laika Integrierten Rexosline wahre Schmuckstücke. Das elegante Fahrerhaus ähnelt dem eines Pkw und bietet Fahrer und Beifahrer einen außerordentlichen Komfort. Die beiden großen Kabinentüren aus Glasfaserkunststoff sind ebenfalls serienmäßig. Die Komplettausstattung der Rexosline lädt die Reisemobilisten zum Träumen ein.

Foto: Laika